Zucht/Aufzucht

Die Aufzucht der Welpen

Mit viel Herzblut ziehen wir unsere Welpen im Haus und Garten auf.

Die ersten Lebenswochen ist die Mutterhündin mit ihren Welpen an dem von ihr bevorzugten Ort. Meist ist dies im Wohnzimmer. Mit 3-4 Wochen ziehen sie ins Welpenzimmer um, welches ebenfalls bei uns im Haus ist. Es ist uns wichtig, dass die Welpen alle Geräusche des Alltäglichen Lebens mitbekommen, sicher aber trotzdem auch mal zurückziehen können. Ab der 5 Lebenswoche sind die Welpen abwechselnd im Haus oder im Garten. In den Wintermonaten ist dies immer nur eine kurze Zeit, im Sommer verschlafen sie auch schon mal den ganzen Tag im kühlen Schatten. Ebenfalls ab der 5-6 Lebenswoche erkunden wir gesicherte ausserhalb der Geburtsstätte. Sei dies auf einem unserer Hundeplätze oder mal auf einem kleinen Spaziergang im Wald, Wiese und im Sommer auch mal am Wasser.

Uns ist es ein Anliegen, dass die Welpenbesitzer frühzeitig Kontakt mit Ihrem neuen Familienmitglied aufnehmen können und begrüssen es, wenn diese ab der 5./6. Lebenswoche so oft wie Möglich vorbei schauen oder an Ausflügen teilnehmen.


Welcher soll es denn sein ?

Unsere zukünftigen Welpenbesitzer haben ein Mitspracherecht. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es oft ein Herzentscheid ist. Gerne stehen wir mit Rat zur Seite und entscheiden uns zusammen, welcher Welpe am Besten zu den vorgegebenen Umständen passt.

 

Auszug der Welpen

Unsere Welpen ziehen ab der vollendeten 8. Lebenswoche in ihr neues zu Hause. Bei der Abgabe sind die Welpen mehrmals entwurmt, geimpft und gechipt.

 

Abstammung

Unsere Welpen  ziehen mit einer FCI/SKG Ahnentafel aus und stammen von gesunden Elterntieren ab. Uns ist es ein anliegen, dass die Elterntiere die bestmöglichen Voraussetzungen mitbringen.

 

Deckakt/Verpaarung

Nach Bestem Wissen und Gewissen lassen wir die Elterntiere verpaaren. Leider ist es noch immer eine gängige Praxis, dass Hunde zum Paarungsakt gezwungen, festgehalten oder gar manipuliert werden. Unsere Hunde dürfen sich auf natürlichem Weg verpaaren und dies ohne Druck/Zwang oder dergleichen. Nach neusten Studien wurde festgehalten, dass sich dies zum einen auf die Psyche der Mutterhündin auswirkt und auf das Wesen der Welpen.

 

Wie soll er sein - der Welpe 

Wir streben freundliche, ausgeglichene und sportliche Hunde an. Sowohl aktive Familien oder Sportler sollen gefallen an unseren Welpen finden und sich an dem eher ruhigen Charakter erfreuen können. Trotzdem soll man sich bewusst sein, dass es immer noch ein belgischer Schäferhund ist und eine gewisse Aktivität mit sich bringt. Wir versuchen mit unserer Art der Aufzucht und unserem Wissen den Welpen den bestmöglichen Start zu geben. Wichtig ist, dass der Welpenbesitzer weiterhin daran bestrebt ist, diesen gelegten Grundstein aufrecht zu erhalten. Dies ist mit Arbeit, Einfühlungsvermögen und viel Freude an der Sache verbunden.

Oberstes Ziel ist es, einen Gesellschaftstauglichen Hund zu haben welcher sich in seiner eigenen Haut wohl fühlt und somit sein optimales Potential entwickeln kann. 

 

Nach dem Auszug 

Die ersten Wochen sind für alle neu. Auch hier stehen wir unseren Welpenbesitzern mit Rat und Tat zur Seite und dies ein Hundeleben lang! Es gehört dazu, dass man als Züchter auch die nicht immer schönen Phasen eines Hundelebens mit den Welpenbesitzern teilt - wir sind immer für unsere ehemaligen Welpen und deren Besitzer da und haben ein offenes Ohr.

Wir freuen uns auch immer sehr über positive Rückmeldungen und Bilder unserer Schützlinge.